museumssterne | museen basel offen für behinderte

http://www.museumssterne.ch/de/klangwelten.php



Musikmuseum des Historischen Museums Basel

Klangwelten
Alte Instrumente und ihre Verwendung

Interaktive Veranstaltungen für Menschen mit Behinderungen


Ausgangslage

Musik ist ein Kommunikationsmittel, das allen Menschen zugänglich ist. Musik löst Reaktionen, Gefühle und Stimmungen aus und kann für alle zum persönlichen Erlebnis werden. In den Vermittlungsangeboten des Musikmuseums wird Musik spielerisch erfahrbar. Die Sammlung des Musikmuseums ist die Grundlage zum Kennenlernen der Musik und der Instrumente. Beim Ausprobieren von zahlreichen Streich-, Blas- und Zupfinstrumenten oder von ganzen Klangkörpern kann Musik mit allen Sinnen wahrgenommen werden. Seit längerer Zeit bietet das Musikmuseum Veranstaltungen für Menschen mit Behinderungen an, die von einer Mitarbeiterin mit musiktherapeutischer Ausbildung geleitet werden (z.B. für Gruppen von Sehbehinderten oder für die Heilpädagogischen Schulen in Frenkendorf und Rheinfelden).
Die baulichen Einrichtungen ermöglichen auch behinderten Menschen den Zugang zum Museum. Behinderte können den Parkplatz im Innenhof des Lohnhofes benutzen. Barrierefrei erreichen sie das Museum und die verschiedenen Stockwerke. Der Lift sowie die Toilette im 3. Stock sind rollstuhlgängig. Einzelne Ausstellungsräume (ehemalige Gefängniszellen) sind hingegen mit normalen Rollstühlen nicht zugänglich. Das Museum stellt zwei Amirollstühle zur Verfügung, mit welchen auch diese Zellen besichtigt werden können.

Kurzbeschreibung

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entdecken die Musik und lernen anhand verschiedener Instrumente die Möglichkeiten der Klangerzeugung kennen. Beim Ausprobieren von verschiedenen Klangkörpern können Geräusche, Klänge und Rhythmen sinnlich erlebt werden. Der Museumsbesuch wird jeweils im Voraus abgesprochen und individuell auf die spezifischen Bedürfnisse und Wünsche der Behinderten abgestimmt.

Zielsetzung

Instrumente sollen auf spielerische Weise den Besucher/-innen näher gebracht werden. Beim individuellen und kollektiven Ausprobieren können die Teilnehmenden Musik als Ausdrucks- und Kommunikationsmittel erfahren und unterschiedliche Klangwelten entdecken.

Zielgruppe

Die Veranstaltungen richten sich an Gruppen von seh- sowie geistig und körperlich behinderten Menschen aller Altersstufen. Für Gehörlose sind diese interaktiven Veranstaltungen nicht geeignet.

Zeitrahmen

Die Veranstaltungen dauern 60 bis 90 Minuten und finden nach Absprache statt.
Mittwoch bis Samstag zwischen 09.00 und 18.00 Uhr,
an Sonntagen zwischen 11.00 und 17.00 Uhr.

Öffentlichkeitsarbeit

Entsprechend den anderen Angeboten des Historischen Museums Basel, werden die Veranstaltungen in den üblichen Werbemitteln publiziert.

Kosten

Gruppen-Veranstaltungen für Kinder- und Jugendliche unter 18 Jahren aus BS/BL sind gratis (übrige CHF 160.-).
Gruppen-Veranstaltungen für Erwachsene kosten CHF 160.- (inkl. Museumseintritte).

Kontaktpersonen

Bildung & Vermittlung
Tel. +41 (0)61 205 86 70

Gudrun Piller oder Johanna Stammler

Mail G. Piller
Mail J. Stammler


Schrift skalieren
kleiner | grösser

Schwarzweiss Layout
diese Seite in schwarz / weiss anschauen

Access Keys
Hilfe zur Short-Cut-Navigation

Accessibility
Diese Webseite ist barrierefrei.
Für die Gestaltung und die Programmierung dieser Seite wurden die WAI-AA Richtlinien eingehalten.